Wir bieten folgende Leistungen:

Die Schadensanalyse erfasst Schadensursachen und hilft dabei, neue Schäden durch die Beseitigung der Ursachen zu vermeiden. Die Analyse der verwendeten Materialien und der künstlerischen Techniken ist Grundvoraussetzung für die Konzeption einer Konservierungs- und Restaurierungsstrategie.

Zugleich bildet die kunsttechnologische Untersuchung die Basis zur methodisch begründeten Echtheitsbestimmung, Zuschreibung oder zeitlichen Einordnung eines Kunstwerkes.

Aus den Ergebnissen der Voruntersuchungen wird ein detailliertes Restaurierungskonzept erarbeitet, welches während der durchzuführenden Maßnahmen, aufgrund sich ändernder Befundlagen, stetig überprüft werden muss.

Bieten Untersuchungen: (Abb.: Mikroskopische Untersuchung von historischen Oberflächenbeschichtungen und Holzsubstanzen bei 200-facher Vergrößerung).

Bieten Untersuchungen: (Abb.: Mikroskopische Untersuchung von historischen Oberflächenbeschichtungen und Holzsubstanzen bei 200-facher Vergrößerung).

 

Zum weiteren Leistungsangebot unserer FWR Berlin gehören professionelle Untersuchungen an historischen Möbeln, Holzobjekten und verbauten Hölzern. Unsere exzellent ausgestattete FWR Berlin bietet die besten Arbeitsbedingungen für Allgemeine, Technologische und Mikroskopische Untersuchungen zur Zustandserfassung von historischem Kulturgut aus Holz und dessen adäquate Restaurierung bzw. nachhaltige Konservierung.

Zur umfassenden Beurteilung eines Möbel oder Denkmals ist tiefgreifendes Verständnis über den Vorzustand vonnöten. Einer Restaurierung bzw. Konservierung gehen daher eine Vielzahl von Voruntersuchungen voraus, dessen Ergebnisse zur Erarbeitung eines detaillierten Restaurierungskonzept maßgeblich sind.

Die Analyse der verwendeten Materialien ist die Grundvoraussetzung für die Entwicklung einer Strategie zu Restaurierung und Konservierung. Zugleich bildet die kunsttechnologische Untersuchung die Basis zur methodisch begründeten Echtheitsbestimmung und zeitlichen Einordnung eines alten Kunstwerkes. Eine Schadensanalyse indes erfasst Gründe von alten Beschädigungen, um durch Ursachenbeseitigung künftige neue Schäden zu vermeiden. Unsere FWR Berlin stehen entsprechende Untersuchungsmethoden zur Verfügung.

Eine technologische Untersuchung wird zur Erforschung der alten Herstellungstechnik des Kunstwerkes, des technologischen Aufbaus, der Alterungs- und Restaurierungsgeschichte sowie der kunstwissenschaftlichen Einordnung genutzt und ist Grundvoraussetzung für die Entwicklung einer Strategie zu Konservierung und Restaurierung.

Bieten technologische Untersuchungen. [Abb.: Stifterfigur Adelheid vom Chorgestühl aus Blaubeuren (Bayern)].

Bieten technologische Untersuchungen. [Abb.: Chorgestühl (Detail) aus dem Klosterkirche in Buxheim (Bayern)].

Bieten technologische Untersuchungen. [Abb.: Chorgestühl aus Klosterkirche in Buxheim (Bayern)].

Bieten technologische Untersuchungen. [Abb.: Chorgestühl aus Klosterkirche in Wettenhausen (Bayern)].

Gängige Naturwissenschaftliche Untersuchungen werden in der FWR Berlin durchgeführt. Bei aufwendigeren Fragestellungen wie z. B. einer Pigment- und Bindemittelanalysen sowie Holzalters- und Holzartenbestimmungen arbeiten wir eng mit Fachkräften etablierter Institutionen zusammen wie dem Rathgen-Forschungslabor (Staatlichen Museen zu Berlin, Stiftung), der Technische Universität Berlin sowie der Technische Universität München.

  • Mikroskopische Untersuchungen mittels Auflicht-, Durchlicht- und Fluoreszenzmikroskopie zur Charakterisierung der Schichtenabfolge bei Fassungen und Firnissen
  • Holzartenbestimmung durch Anfertigung eines Dünnschnittes bei europäischen Hölzern und bedingt bei Tropenhölzern
  • Bestimmung von Pigmenten, Metallauflagen mittels mikrochemischer Analytik und in besonderen Fällen auch über die Polarisationsmikroskopie
  • Charakterisierung von Bindemitteln (z. B. trocknende Öle, Proteine, Wachse, Harze, Leime)
  • Charakterisierung von Überzügen, Firnissen und Lasuren auf Möbeln und Skulpturen durch Anwendung der UV-Fluoreszenzmikroskopie, mikrochemischer Gruppentest, histochemischer Anfärbemethoden
  • Holzaltersbestimmungen mittels IR-Spektroskopie in Kooperation mit verschiedenen Fachlaboren
  • Fälschungserkennung unter Verwendung von der kunstgeschichtlichen Typologie, der Werkspuren, der Materialverwendung sowie der obengenannten naturwissenschaftlichen Untersuchungsmethoden
  • Wertschätzungen im Schadensfall und für den Verkauf

Bieten mikroskopische Untersuchungen. (Abb.: Querschliff von Lackschicht unter UV-Licht bei 200-facher Vergrößerung).

Bieten mikroskopische Untersuchungen. (Abb.: Helles Mikroskopiefoto von Kiefernholz).

Bieten Materialanalysen. (Abb.: SEM EDX von Pigment Hematit bei 100-facher Vergrößerung).

Bieten Materialanalysen. (Abb.: Fachlabor).